OK-Test

OK-Test nach Dr. Olga Kuzmenkologo

ok_kuz1

 

Dr. Olga Kuzmenko hat unter Verwendung einer Menge experimenteller Daten ein visuell-grafisches Modulsystem der Diagnose entwickelt.

Als Modul bezeichnet man den Diagnoseabschnitt, welcher durch die Verbindung des linken und rechten Messwertes der Meridianpunkte an den Gliedmaßen durch eine gerade Linie auf der Tabelle dargestellt wird. Eine besondere Bedeutung kommt der Kombination von Modulen zu.
Die bei der Diagnose ersichtliche Information über den Patienten betrifft nicht nur den medizinischen Aspekt, sondern auch die psychischen, sozialen, und seelischen Aspekte. Es wurden Geräte entwickelt, welche diese Diagnosemethode ermöglichten. An dieser Stelle sollte erwähnt werden, dass sie sich in ihrem Prinzip kaum unterscheiden von den in Deutschland zugelassenen Geräten, welche zur Elektropunkturdiagnose nach Dr. Voll eingesetzt werden. Zu den Herstellern zählen Firmen wie Holimed oder Kindling GmbH, die in ihrer technischen Realisation den russischen Exemplaren sogar überlegen sind. Allerdings können sie nur in Kombination mit dem von uns dafür entwickelten Computerprogramm verwendet werden.
ok_kuz2
Dies ist die Abbildung der Diagnosekarte, die in der ersten Version unseres PC-Programms bei der Arbeit mit der Diagnosemethode nach Kuzmenko verwendet wurde.